BAYRISCH KRAUT

Der deftig-deutsche Klassiker schlechthin. Schnell zubereitet, preiswert, gesund und einfach lecker. Ein geschmorter Weißkohl fein gewürzt mit Zwiebel, Kümmel und Lorbeerblättern. Passt perfekt zu Salzkartoffeln und kross gebratenem Räuchertofu.

Für 4 gute Portionen

Klicken zum Vergrößern

ZUTATEN
  • 1 kg Weißkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 6 EL neutrales Pflanzenöl
  • 2 EL Gemüsebrühpaste oder ca. 4 TL Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Kümmel ganz
  • 2 EL Weißweinessig (oder anderen hellen Essig)
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Tamari oder 2 TL Hefeextrakt
  • 1 TL Speisestärke
  • Etwas Wasser
  • Salz und Pfeffer
ZUBEREITUNG
  1. Die Zwiebeln fein würfeln und in einer großen Pfanne (Topf) in Öl glasig braten. Den Kohl in Streifen geschnitten zusammen mit dem Zucker dazu geben. Kurz mitbraten – toll ist es wenn er dabei leicht karamellich braune Stellen bekommt.
  2. Nun kommen die Brühpaste, der Kümmel, die Lorbeerblätter, Essig, Tamari und ein Schluck Wasser dazu. Umrühren und dann bei geschlossenem Deckel ca. 20 min schmoren.
  3. Konsistenz prüfen: Ist der Kohl zart und weich, ist er gut, wenn nicht noch 5-10 min weiter schmoren lassen.
  4. Je nach Kohl tritt beim Schmoren mehr oder weniger Wasser aus. Die Flüssigkeit wird am Ende mit etwas in Wasser gelöster Stärke abgebunden. Einfach die Wasser-Stärke-Mischung nach und nach in den Kohl einrühren, dabei aufkochen. Wenn er eine schön glänzende und sämige Konsistenz hat, ist genug abgebunden. Nun kann er mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.
  5. Mit Beilagen nach Wunsch s. unten servieren und genießen.

Etwas Inspiration für die Beilagen.

  • Zu „Bayrisch Kraut“ passen gut:
    • Salzkartoffeln, Kartoffelpüree, Knödel oder auch Schupfnudeln.
    • Gebratener Räuchertofu, vegane Würstchen, vegane Schnitzel oder auch Bratlinge.
HINWEISE
  • Da es nur selten ganz kleine 1 kg Kohlköpfe gibt, hier ein paar Anregungen zur weiteren Kohlverwertung:
    • Krautsalat, Asia-Kohl-Gemüse, Krautfleckerl (ein Nudelgericht aus Österreich) oder Weißkohleintopf

Dieses Rezept teilen

Lass einen Kommentar da!
Weitere Rezepte aus dieser Kategorie

Schickt mir den Newsletter.

Beste Rezepte und Neuigkeiten direkt in Dein E-Mail-Postfach!